Produktion

Das Hauptziel
während der
Produktionslösungserstellung,

war die Herstellung eines maximal angepassten und automatisierten Systems. Zusätzlich wollten wir die Implementationszeit in verschiedenen Bereichen extrem reduzieren – von Verbeserung der Produktionskosten, durch Empowerment um den on-line Informationsaustausch zu verbessern, was eine schnellere Reaktion im veränderbarer Umgebung ermöglicht. Diese Funktionalitäten unserer Lösungen sind unabdinkbar, weil sie ein signifikanter Schritt in der Erreichung von Industrie 4.0 Standards sind.

Unsere MES Lösung füllt den Spalt zwischen dem ERP und Shopfloor, ermöglicht die Effektivitätssteigerung und eliminiert das Bedürfnis für Papierdokumentation.

Es zeichnet sich durch seine Funktionalität und den daraus resultierenden geschäftlichen Nutzen von anderen aus.

Unseres für Produktion dediziertes System ermöglicht die Verbindung zu ERP Systemen auf eine beliebige Art (Web Services, SQL/ODBC, Flat-Files). Wir füllen die Lücke zwischen der benutzten Software und dem Schopfloor. Der heufigster Fall ist: die Echtzeitdaten von den Maschinen und Produktionslinien abzurufen (sehe Manufacturing Performance Supervisory) um ein intuitives Bedienpanel zu erstellen welches die Papierdokumentation ersetzen wird und zusätzliche Funktionen liefert, welche den Maschienenbenutzer(in) unterstützt.

Ergonomische Kommunikation mit dem/der Bediener/in

Einer der Schlüsselfaktoren bei dem Produktionsverwaltungsprozess ist die Darstellung der Daten auf klare Weise um zu beschreiben, was gerade auf dem Shopfloor vorgeht. Die Einsicht in die Produktionsindikatoren sollte für jeden verfügbar sein um alle Mitarbeiter in die laufenden Vorgänge der Fabrik miteibeziehen. Klarer und schneller Informationsfluß helfen den Bediener(inen), Mechankiern(inen) und Verwaltungskräften den Prozess besser zu verstehen und richtige Entscheidungen zu treffen.

In ANT haben wir unsere eigene graphischen Darstellungsstandards von Produktionsvorgang, Resultate, Aktivitäten und Verluste während des Arbeitstages und Arbeitsschicht entwickelt. Es dauert nur fünf Sekunden um zu sehen, wie der Produktionsvorgang vorangeht, wo es Verspätungen oder Probleme gibt, wo es zu Ausschüssen kommt, wo es Drosselstellen gibt oder wo ein Problem aufgetreten ist, welches sofort beseitigt werden muss. Zum Beispiel, wenn eine Maschiene außer Betrieb ist, sollte jeder wissen: was ist der Grund für den Stillstand, wie lange wird dieser andauern, wann die Maschiene wieder in Betrieb ist, wer für die Fehlerbehebung verantwortlich ist.

Die Bediener(inen) bekommen eine maßgeschneiderte Lösung, die ermöglicht die Produktion in Echtzeit zu berichten. Das System ist gut gestaltet nach dem UX Prinzip. Dank der Verwendung des Bedienerpanels und der interaktiven App, können die Bediener(inen) sehr schnell ihre Produktionsresultate, Herstellungsvorgänge und jeden Maschinenzustand berichten.

Die Erkennung von wichtigen Parametern

01.
1
ANT: MES identifiziert Parameter wie z.B. Standard OEE, FE, MTBF, MTTR Indikatoren, Vorgangszeiten – Umrüstungszeiten, Startzeit, Produktion, Fehlmeldungen, Reinugung, Vorbeugung.

Qualitätskontrolle der Produktion

02.
2
Produktionsraten – Quantität der guten und schlechten Produkte, Ausschusszähler gemessen in Stücken oder in anderen Produktionswinheiten (Masse, Länge), Art und Gründe der Ausschüsse.

Komplexer Meldungsprozess

03.
3
Direkte Verbindung zu den Maschinen ermöglicht die Echtzeitdatenauffassung, Einführung von Herstellungsprozeduren stellt sicher, dass Produktionsereignise gespeichert werden.

Lernen und Synergie

04.
4
Die gespeicherten Daten ermöglichen die Festlegung von erreichbaren Produktionszielen, Effektivitätsanalyse verbessert die Trends, Systemsynergie mit der ständigen Verbesserungsmethode.

Viele Möglichkeiten der Schnittstelle

05.
5
Schnittstellen für Maschinen, ERP Systeme, Managers(inen), Bediener(inen) und andere Lösungen z.B. CMMS, Qualität. SPC und Firmenberichtsysteme.

Kommunikation mit dem ERP System

06.
6
Zwei Kommunikationswege – ANT: MES lädt die Produktionsliste herunter und leitet die Daten mit Ausführungsdaten zum ERP weiter.

Ergonomische Kommunikation

07.
7
Die Bediener(inen) bekommen eine maßgeschneiderte Lösung, die ermöglicht die Produktion in Echtzeit zu berichten. Das System ist gut gestaltet nach dem UX Prinzip.

Papierlose Produktion

08.
8
Papierlose Dokumentation.

Implementationselemente

Ideensystem Konzepterstellung
Ideensystem Konzepterstellung

Identifikation der Optimierungsbereiche, Insbesondere: Prüfung, Analyse, Brainstorming, Projekt, SCRUM.

Hardware
Hardware

Die Zulieferung und Ausstattungsinstallation, einschließlich: Bedienpanel, Großbildschirme, Maschinen Kommunikationsmodule

Software
Software

Implementation des dedizierten Produktionsleistungs-System, entwickelt in ANT: AOS Systemplattform.

Unterstützung
Unterstützung

Systemunterstützung Rund um die Uhr, mit technischer Unterstützung in Form einer monatlichen Pauschale von Arbeitsstunden unserer Programmierer(inen) / Automationsingenieure(inen) um die nötigen Änderungen einzuführen.