Your browser do not support JavaScript or this feature has been disabled manually. Turn on JavaScript to view this site. Manufacturing Execution System - Lösungen - ANT Solutions - Software für die moderne Fertigung
English
slide

Rückverfolgbarkeit

Scannen Sie Materialien und Komponenten, Seriennummern und Chargen und gleichen Sie sie mit der laufenden Produktion ab. Durch die automatische Validierung wird überprüft, ob sie in der Produktion verwendet werden können. Bauen Sie die Rückverfolgbarkeit vor- und nachgelagert auf. 

slide

Qualitätskontrollen

Sammeln Sie Daten für SPC Zwecke und zur Überprüfung der Normen, um anschließend die Stabilität der Prozesse zu gewährleisten. Die Werte werden automatisch an den Geräten erfasst oder können alternativ auch manuell von Bedienern in regelmäßigen, geplanten Abständen eingefordert werden. Sie können Qualitätsparameter setzen und prüfen lassen, ob diese bei den Tests innerhalb der Toleranzen und Grenzwerte liegen. 

slide

Aktivitäten

Führen Sie den Bediener in Form einer Schritt-für-Schritt-Anleitung durch den Produktionsprozess, Bilder und Filme können ebenfalls angefügt werden und veranschaulichen den Ablauf.  

Stellen Sie sicher, dass Ihr Produktionsprozess einheitlich ist! 

slide

Automatisierte Validierungen

Prüfen Sie die Historie Ihres Produkts und entscheiden Sie, ob es in den Produktionsprozess aufgenommen werden kann. Vergewissern Sie sich, dass alle Ihre Aufträge vollständig gefertigt wurden und, dass keine der Arbeitsschritte oder Qualitätsmaßnahmen fehlen.

slide

Nacharbeit und Ausschuss

Erhalten Sie einen einheitlichen Prozess und Arbeitsplan für gemeldete Nacharbeiten. Sie können Ausschuss, basierend auf dem gemeldeten Fehlertyp, automatisch als Solchen festlegen. 

Identifizieren und überwachen Sie die Kosten für Ausschussproduktion.

Produktionskontrolle mit modernem MES

MES ist ein umfassendes OEE-Leistungsüberwachungssystem mit Rückverfolgbarkeit, Qualitätskontrollen und Nacharbeitsmanagement.  

Das moderne Manufacturing Execution System (MES) umfasst das Scannen aller für die Produktion verwendeter Komponenten und Materialien.  

Während des Scannens von Seriennummern und Chargen prüft das System die Zulässigkeit und erstellt eine vollständige Genealogie der fertigen Ware. 

Das Qualitätsmodul ermöglicht die Erstellung eines Qualitätsplans und erfasst automatisch Prozessparameter aus der Automatisierungsebene. Bediener können die Daten alternativ auch manuell erfassen. 

Kontinuierliche Datenerfassung unterstützt bei der schnellen Überprüfung der Prozessstabilität.  

Das Rework-Modul ermöglicht die Nachverfolgung und Weitergabe fehlerhafter Artikel an die entsprechende Maschine, sowie die Verfolgung weiterer Arbeitsprozesse.  

Maschinen- konnektivität

Beliebige Maschine, sämtliche Protokolle

Wir finden immer einen Weg, um Daten von Maschinen auszulesen – SPS, Sensoren oder Kameras! Das System verfügt über integrierte Kommunikationsprotokolle für den Datenaustausch mit Siemens, Beckhoff, B&R, Allen Bradley oder anderen Herstellern. Sie erhalten dann Echtzeitdaten wie Produktionszähler oder Prozessparameter wie beispielsweise Geschwindigkeit, Druck, Winkel oder Temperatur.

photo
photo

Ausführung der Produktion

Überwachen und Anleiten

Wenn sich der Bediener mit seiner RFID-Karte am System anmeldet, dann zeigt das System den neuesten Produktionsplan in der richtigen Reihenfolge. Der Bediener startet die Produktion und das System überwacht den Fortschritt, die Zielerreichung und misst die Zykluszeiten – all das geschieht auf dem Bedienerpanel, das für die jeweilige Maschine oder Linie vorgesehen ist. 

Handhabung von Mängeln

Um Ausschuss zu reduzieren, müssen Sie diesen zunächst analysieren

Sammeln Sie alle Daten von den Maschinen und Bedienern – wie viele Fehler, welche Art von Fehler, handelt es sich um Nacharbeit oder Ausschuss? An welchem Bauteil ist er aufgetreten? Erstellen Sie ein vollständiges Pareto-Diagramm, um Daten für LEAN-Maßnahmen zu sammeln. Der Bediener kann auf dem Artikelbild genau angeben, wo der Mangel zu finden ist.

photo
photo

OEE Analyse

Was ist der Trend?

Nehmen wir an, Sie haben Ihre OEE vorliegen- sie wird automatisch auf Grundlage der Maschinendaten berechnet. Außerdem verfügen Sie über die gleichen Daten für die Gesamtheit aller Maschinen und Linien, sodass Sie die Werte vergleichen können.  

Sie müssen nun ermitteln, wo und warum Sie Verfügbarkeit, Leistung und Qualität verloren haben. Hier hilft Ihnen unser OEE-Algorithmus mit visuellen Trends im Zeitverlauf.

Digitale Dokumentation

Eliminieren Sie Papier aus der Produktion

Wir empfehlen, in der gesamten Fertigung auf Papier und handbeschriebene Dokumente zu verzichten. Unsere Lösung enthält ein Operator Panel – dort finden sie alle Dokumente, die sie für Produktion, Umrüstung, Qualität, Wartung oder Sicherheit benötigen.  

Die Dokumentation ist immer aktualisierbar und laufend verfügbar – der Zugriff ist schneller, benutzerfreundlicher und zudem kostengünstiger.

photo
photo

Online- Visualisierung

lle Infos auf einen Blick

Beim Betreten der Produktion können Sie mit einem einzigen Blick auf den Bildschirm sofort alles Wichtige erfahren: welche Maschine erfordert ein Eingreifen oder wo ist Handlung erforderlich? Sie können in Echtzeit agieren und Entscheidungen treffen. Die laufende Produktion kann kontrolliert werden, somit ist eine pünktliche Lieferung gewährleistet.

Dashboard und Berichte

Automatisierung von Berichten im gesamten Werk

Wir liefern ein Paket aus hochwertigen Berichten und Dashboards, die in Hunderten von Projekten in führenden Fertigungsunternehmen entwickelt wurden. Die Berichte werden automatisch und in Echtzeit erstellt.

photo
photo

Stammdaten

Ihre Prozesse sind individuell

Das System ANT Smart Factory ist flexibel und es ist möglich, jeden Produktionsprozess im MES-System detailliert abzubilden. Verfügbare Daten lesen wir aus externen Systemen aus, um Doppelaufwand zu vermeiden. Alles Weitere wir in unserem System konfiguriert.

Instandhaltung

Schnelle Reaktionen sind unerlässlich

Das System sendet Benachrichtigungen über Störungen auf Grundlage von Signalen der Maschinen oder Bediener. Die Meldungen erreichen die Techniker, um eine schnelle Reaktion und Informationsweitergabe in die Wartungsabteilung zu gewährleisten. Mit dem gesamten Wissen über Probleme der Vergangenheit und der verfügbaren Dokumentation hilft das System dabei, schnell die richtige Lösung zu finden.

photo
photo

System Integration

Nicht nur ERP-System

Sie arbeiten intern mit unterschiedlichen Programmen und Systemen. Unser Ziel ist es. alle Informationen zu bündeln, damit Sie sich auf eine komprimierte Datenübersicht konzentrieren können. Dies geschieht in der ANT Smart Factory.  

Der Austausch zwischen verschiedenen Produktionssystemen ist wichtig, um z.B. Lagerbestände (WMS), Fortschrittsaktualisierung im Produktionsplan (APS), Dispositionsroboter (AGV, AMR) und vieles mehr zu kontrollieren.

Rückverfolgbarkeit

Wie wird Ihre Ware gefertigt?

Erfassen Sie alle Daten zur weiteren Analyse und Rückverfolgung. Sammeln Sie Daten über die verwendeten Chargen von Komponenten, die ID der verwendeten Werkzeuge, Bediener, Zeiten und Daten, alle Prozessparameter und externen Vorgänge. Alles, um lückenlose Überwachung über die Produktion zu gewährleisten und Ihren Kunden eine vollständige Rückverfolgung zu ermöglichen.

photo
photo

Nacharbeitung 

Wie messen Sie bisher?

Die Verwaltung von Nacharbeiten kann aufwendig sein und viel Zeit in Anspruch nehmen. Wir bieten Ihnen einen Weg diesen Prozess zu optimieren und zu automatisieren. Basierend auf der Art des Fehlers legen wir neue Arbeitsgänge und Zeitfenster für die Nacharbeitsproduktion fest, um die Abläufe effektiver zu gestalten.

Quality Inspections

Ihr Gamechanger!

Legen Sie einen Plan zur Qualitätsprüfung fest, der automatisch ausgeführt wird – entweder auf Grundlage vov Maschinendaten oder manuell durch das Bedienpersonal. Legen Sie Intervalle fest, beispielsweise jede Stunde, alle 60 Stück oder nach beliebigen anderen Intervallen. Ihre Bediener werden nun vom System aufgefordert Proben zu nehmen und Sie erhalten sofortiges Feedback, ob die Ergebnisse den gesetzten Kriterien und Toleranzen entsprechen.  

Es ist Ihnen auch möglich, Ihr Labor in diesen Prozess zu integrieren.

photo

Benötigen Sie ein Angebot?


    Manufacturing Execution System – ist Ihr Unternehmen bereit für die digitale Transformation?  

    Ein Manufacturing Execution System (MES) ist aus einer modernen Fabrik nicht mehr wegzudenken. Es ist eine unerlässliche Investition, wenn Sie mit Ihrem bestehenden Maschinenpark die Produktion effizienter gestalten möchten. 

    Wettbewerbsfähige Werke, die nach dem Konzept der Industrie 4.0 arbeiten, haben längst fortschrittliche Manufacturing Execution Systeme implementiert und damit ihre Fertigungsprozesse in eine völlig neue Dimension gebracht. Ist auch Ihr Unternehmen bereit für die Transformation? 

      

    MES Manufacturing Execution Systems – was bedeutet das?  

    Ein MES-System ist eine intelligente Software, die zur Messung und Verbesserung der Qualität, Verfügbarkeit und Produktivität in Produktionslinien eingesetzt wird. Unser MES verfolgt die tatsächliche Arbeitszeit von Maschinen und erfasst Ausfallzeiten durch automatisierte Datenerfassung. Es ermöglicht die Planung von Produktionsaktivitäten und die Überwachung der Umsetzungen. Das System sammelt ebenso Informationen über die Qualität der gefertigten Komponenten. Es meldet sofort alle Unregelmäßigkeiten.  

    Ein weiterer wichtiger Punkt bei MES ist, dass es die Verschwendung von Ressourcen erheblich reduzieren kann. Es macht also die komplette Produktion effizienter und rentabler.  

    Die MES-Software steuert den Fertigungsprozess durch alle Phasen: Planung, Terminierung, Überwachung, Steuerung, Ausführung und Optimierung.  

    In jeder dieser Phasen kontrolliert das MES die laufenden Aktivitäten – das Programm sammelt, erfasst und verarbeitet Daten und erstellt damit Berichte. Ein fortschrittlicher Algorithmus analysiert die Ursachen von Mikrostopps und zeigt Ihnen Pareto-Diagramme, um die Ursachen des Produktionsniveaus zu analysieren.  

    Wie funktioniert das Manufacturing Execution System (MES-Software)?  

    Ein fortschrittliches Manufacturing Execution System ist mit dem internen Systemnetzwerk des Unternehmens verbunden. Die Datenerfassung in Echtzeit ist ein großer Vorteil, es sammelt Informationen von Maschinen über SPS und Sensoren, die in allen Maschinen und überall in der Produktionslinie installiert sind. Die Signale erreichen das System in Form von, die über die aktuelle Situation und den laufenden Prozess informieren.  

    Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Software des Manufacturing Execution Systems über eine Datenbank mit den genauen Parametern aller verwendeter Komponenten und angewandter Prozesse verfügt. Woher bekommt das MES-System diese Informationen? Das ERP, d. h. das Enterprise Resource Planning System, stellt diese Informationen für Ihre Software bereit. Sie müssen jedoch daran denken, zunächst die Zusammenführung der beiden Plattformen vorzunehmen. Dies ist dank der wechselseitigen Kommunikation von MES- und ERP-Systemen möglich. Einige Informationen werden aus dem ERP-System heruntergeladen, danach wird das Ganze mit den im MES-System erstellten Daten aufgefüllt. Der Informationsaustausch zwischen den Systemen ermöglicht es alle erforderlichen Daten für einen effektiven und vollständigen Produktionsplan zu erhalten.  

      

    Die MES-Fertigungssoftware prüft kontinuierlich die Menge der benötigten Produktionsmittel. Wenn ein kritisches Mindestniveau erreicht ist, dann sendet das Programm eine Nachricht mit der Info, dass neue Komponenten geliefert werden müssen. Das MES arbeitet also nicht nur in Echtzeit, sondern antizipiert auch mögliche Risiken und beugt diese wirksam vor. Falls es hierbei ein Problem geben sollte, dann erhält der Bediener sofort eine Fehlermeldung.  

    MES reduziert auch die Anzahl der Mikrostopps und verkürzt die Zeit für Maschinenumstellungen. Spezielle Module erleichtern die Verfolgung aller angeschlossenen Geräte und die Kontrolle der Planausführung. Die Software erfasst alle Stillstandzeiten, auch Mikrostopps, die sich enorm auf den Produktionsfluss auswirken. 

    Reworks Management ist eine ausgereifte Lösung, die den Nacharbeitsprozess automatisiert. Die Qualitätsmodule helfen bei der Überprüfung, ob die gefertigten Teile den erforderlichen Parametern entsprechen. 

    Warum sollten Sie ein modernes Manufacturing Execution System einführen?  

    Ein modernes MES ist notwendig, um das volle Potenzial der technischen und personellen Ressourcen des Unternehmens auszuschöpfen. Der Einsatz von MES garantiert, dass jeder Schritt des Prozesses genau nach der geplanten Technologie durchgeführt wurde. Es ist zwar äußerst wichtig, Störfälle und Mikrostops zu vermeiden, aber ebenso wichtig ist es, die Fähigkeiten der Mitarbeiter voll auszuschöpfen. Auf diese Weise können auch Qualitätsmängel aufgedeckt werden. Es kann immer vorkommen, dass der Grund für eine niedrige Produktivität nicht im Versagen der Maschinen, sondern in der ineffizienten Arbeit der Mitarbeiter liegt. Wenn ein Verlust der Prozessstabilität droht, wird das MES-System dies sofort analysieren. SPC-Berichte liefern Ihnen kontinuierlich Daten über die Qualität der Waren Erzeugnisse. Wenn diese abnimmt, kann mit diesem vorhandenen Wissen schnell reagiert und die Prozessstabilität wiederhergestellt werden.  

      

    Mit Traceability ist die Verfolgung und Rückverfolgung von Fertigwaren, Halbfertigwaren und Rohstoffen möglich. Die laufende Produktion wird mit Seriennummern, Chargen von Komponenten und Behältern abgeglichen. Das System validiert Prozesse und bestätigt gescannte Ressourcen. Der Etikettierungsprozess erfolgt automatisch in jedem Produktionsschritt. Mit der Rückverfolgbarkeit ist es möglich, dass Rohmaterial anhand der gescannten Fertigware zu finden ist oder auch umgekehrt!  

    Sie müssen sich nicht mehr fragen, warum der Herstellungsprozess in bestimmten Phasen langsamer wird und warum einige der hergestellten Produkte eine unbefriedigende Qualität aufweisen. Die MES-Software ermöglicht es Ihnen, die Arbeit aller Mitarbeiter jederzeit aus der Ferne zu verfolgen.  

      

    Wie verändert ein MES-System die Fertigungsabläufe?  

    Industrie 4.0 ist ein Konzept, das auf hochentwickelter industrieller Technologie basiert.  

    Je schneller sich die Industrie entwickelt, desto wichtiger werden systemübergreifende Integrationen. Es kommt nicht nur darauf an, was das System eisten kann, sondern auch darauf, wie es mit anderer Software interagiert. Unser Manufacturing Execution System MES lässt sich nahtlos mit anderen Managementsystemen wie WMS, EMS oder ERP verbinden.  

      

    Wie wirkt sich das Remote-Qualitätsmanagement auf die OEE aus?  

    Fertigungssteuerungssysteme werden eingeführt, um die Fertigungsprozesse effektiver zu gestalten. Wie können wir ihre Effizienz messen? MES sammelt Daten in Echtzeit und sendet Benachrichtigungen, die eine schnelle Reaktion ermöglichen. Das System sendet Anweisungen an die Bediener und führt diese durch den Produktionsprozess. All diese Schritte verkürzen die Reaktionszeit und zeigen verbesserungswürdige Bereiche auf.  

    Die Umsetzung dieser Änderungen erhöht den OEE-Indikator (Overall Equipment Efficiency). Die Analyse aktueller und historischer Daten ermöglicht es, die Fortschritte der Fabrik kurz- und langfristig zu überwachen. Darüber hinaus ist der Dokumentationsworkflow digital, wodurch eine doppelte Berichterstattung vermieden und eine sofortige Kommunikation gewährleistet wird. Damit ein Unternehmen wirklich nach den Grundsätzen von Industrie 4.0 arbeitet und somit die höchsten Leistungsindikatoren erreicht, ist es notwendig, fortschrittliche Software für die Fernüberwachung des Arbeitsfortschritts einzusetzen.